Oha – was habe ich getan

Oha – was habe ich getan

19. Januar 2020 Plotten 0

Plotten hat mich ja lange Zeit so überhaupt nicht gereizt – vielleicht, weil ich mit dem Nähen-Lernen genug zu tun hatte.

Es kam aber natürlich so, wie es zu erwarten war: ich wollte doch einen Plotter. Allein schon, um die Shirts und Pullover für den Sohn, der noch gern von Mama Genähtes trägt (*), innen hinten mit einem Größenlabel zu versehen, damit sich die Chance, dass die Teile richtig herum getragen werden, den von mir gewünschten 100 Prozent annähert.

Und ich muss leider von mir behaupten, dass ich gern kaufe. Technische Geräte zum Beispiel. Und natürlich auch Stoff. Oder jetzt auch Folien. Oder Schuhe.

Jetzt ist es aber auch so, dass ich nicht einfach einen Plotter haben wollte. Also nicht einfach den Plotter, den alle haben. Sondern wenn schon, dann will ich auch große Plots erzeugen können. Und er soll überhaupt ganz toll und fast schon profitauglich sein.

Der Plotter wurde bestellt und geliefert. Und ich habe realisiert, dass der Plotter vielleicht tatsächlich vielleicht fast schon profitauglich ist – ich aber weitest möglich von einem Profi entfernt bin. Ich hatte noch nie geplottet… Dafür hatte ich großen Respekt vor dem Gerät, denn in mir breitete sich die Erkenntnis aus, dass die Benutzung nicht wirklich intuitiv ist und man bei Fehlbedienung eventuell etwas kaputt machen kann.

Das Gerät stand also in meinem Raum und staubte so langsam ein. Und ich wartete auf die Gelegenheit und genug Zeit, mich da dann doch mal dran zu trauen.

Irgendwann hatte ich dann endlich genug Mut – schließlich wollte ich diese Anschaffung doch nicht als großen Fehlkauf verbuchen müssen.

Und ja – man kann einiges falsch machen beim Plotten. Nicht tief genug schneiden, zum Beispiel. Oder dort schneiden, wo überhaupt keine Folie ist…. Man kann vergessen zu spiegeln. Oder falsch entgittern.

Es macht aber unglaublich viel Spaß, wenn man das gewünschte Ergebnis erzielt hat 🙂 Es lassen sich so tolle Dinge gestalten! Es gibt so schöne Folien! Ich kann alle Plotterbegeisterten nun verstehen.

Nach einigen Wochen (mit viel zu wenig Zeit…) bin ich immer noch weit davon entfernt, wirklich Ahnung vom Plotten zu haben, aber der Wunsch weiter zu lernen und zu probieren ist definitiv da!


(*) Ich habe auch einen Sohn, der dies nicht tut. Mega-Uncool. Wahrscheinlich würde er sogar lieber nackt raus gehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.